zum Inhalt springen

II. Digitale Plattformen / Editionen

Kölner Zentrum Analyse und Archivierung von AV-Daten (KA3)

Im Rahmen eines durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojektes mit Kooperationspartnern an der Universität zu Köln sowie weiteren externen Partnern wird unter Leitung von Prof. Dr. Nikolaus P. Himmelmann (Linguistik, Universität zu Köln) eine Infrastruktur zur Analyse und Archivierung audiovisueller Daten aufgebaut. Das Thomas-Institut beteiligt sich an dem Verbundprojekt mit der Weiterentwicklung eines technischen Aspektes des DARE-Portals: In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) werden Methoden der automatischen Erkennung von Textstrukturen auf Handschriftenbildern entwickelt und in die Annotierfunktion von DARE integriert. Im zweiten Laufjahr des auf drei Jahre angelegten Projekts wurden erste Testergebnisse des Fraunhofer-Instituts bewertet und bearbeitet und die Restrukturierung der Daten des DARE-Projekts vorangetrieben, um die Leistung zu optimieren und die neuen Daten einbinden zu können. Darüberhinaus wurden neue Browsing- und Anzeigefunktionen (etwa zum Vergleich beliebig vieler Texte und Handschriftenbilder) programmiert, eine angepasste Benutzeroberfläche entworfen und verbesserte Eingabewerkzeuge für bibliographische Daten und Handschriftenbeschreibungen entwickelt.

Projektleiter der lokalen Arbeitsgruppe: Andreas Speer. Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Christoph Bartmann. Studentischer Mitarbeiter: Andreas Gálffy.

Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung