Jun.-Prof. Dr. David Wirmer


Juniorprofessor für Arabische und Jüdische Philosophie

  1. Biographisches

 

  • Studium der Philosophie, Judaistik und Islamwissenschaft an den Universitäten Bonn, Köln und Jerusalem.
  • 2010 Promotion (Bonn): "Ibn B???as Buch der Seele. Aristotelische Psychologie als Naturwissenschaft und Fundamentalwissenschaft".
  • 2002 Magister Artium (Bonn): "Die Stufen der Erkenntnis nach Ibn B???a".

  2. Forschungsgebiete

 

  • Arabische und Jüdische Philosophie des Mittelalters.

  3. Akademische Mitgliedschaften

 

  • Société Internationale pour l‘Étude de la Philosophie Médiévale (S.I.E.P.M, Louvain, Belgien) 
  • Gesellschaft für Philosophie des Mittelalters und der Renaissance (GPMR, Köln)

  4. Publikationen

 

I. Monographien | Kritische Editionen | Übersetzungen

  • Vom Denken der Natur zur Natur des Denkens. Ibn B???as Theorie der Potenz als Grundlegung der Psychologie, Berlin - München - Boston 2014.
  • Averroes, Über den Intellekt. Auszüge aus seinen drei Kommentaren zu Aristoteles' De anima. Arabisch - Lateinisch - Deutsch, herausgegeben, übersetzt, eingeleitet und mit Anmerkungen versehen von David Wirmer (Herders Bibliothek der Philosophie des Mittelalters 15). Freiburg 2008.

II. Herausgeberschaften

  • 1308. Eine Topographie historischer Gleichzeitigkeit (Miscellanea Mediaevalia 35), Hgg. A. Speer, D. Wirmer. Berlin – New York 2010.
  • Das Sein der Dauer (Miscellanea Mediaevalia 34), Hrsg. A. Speer / D. Wirmer. Berlin – New York 2008.

III. Aufsätze | Beiträge in Sammelwerken | Lexikonartikel

  • „Das ‚spezielle Religionsgesetz der Weisen‘. Ibn Rushds (Averroes’) Idee der  Philo­so­phie und ihre Kontexte“, in: Heidrun Eichner, Matthias Perkams, Christian Schäfer (Hg.), Kleines Handbuch der islamischen Philosophie, Darmstadt 2013, 315-340.
  • „Metaphysik und Intellektlehre. Philosophische Hauptthemen des Ibn Rušd (Averroes)“, in: Heidrun Eichner, Matthias Perkams, Christian Schäfer (Hg.), Kleines Handbuch der islamischen Philosophie, Darmstadt 2013, 341-365. 
  • "Das natürliche Begehren des einsamen Philosophen. Bildung durch Wissenschaft bei Ibn B???a und Ibn ?ufail, in: Albertus Magnus und der Ursprung der Universitätsidee. Die Begegnung der Wissenschaftskulturen im 13. Jahrhundert und die Entdeckung des Konzepts der Bildung durch Wissenschaft. Hrsg. L. Honnefelder. Berlin 2011, 206-240 und 482-486.
  • "Le Grand Commentaire d'Averroès au De anima et ses lecteurs juifs", in: Arabic Sciences and Philosophy 17 (2007), 135-158.
  • – / Guldentops, G. / Speer, A. / Trizio, M. "Philosophische Kommentare im Mittelalter – Zugänge und Orientierungen. Erster Teil: I. Einführung – II. Sprachkreise", in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 32, 2 (2007), 157–177.
  • – / Guldentops, G. / Speer, A. / Trizio, M. "Philosophische Kommentare im Mittelalter – Zugänge und Orientierungen. Erster Teil: I. Einführung – II. Sprachkreise", in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 32, 2 (2007), 157–177.
  • – / Arnzen, R. / Guldentops, G. / Speer, A. / Trizio, M. "Philosophische Kommentare im Mittelalter – Zugänge und Orientierungen. Zweiter Teil", in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 32, 3 (2007).
  • "Avempace - 'ratio de quiditate'. Thomas Aquinass Critique of an Argument for the Natural Knowability of Separate Substances", in: Wissen über Grenzen. Arabisches Wissen und lateinisches Mittelalter (Miscellanea Mediaevalia 33). Hrsg. A. Speer / L. Wegener. Berlin 2006, 569-590.
  • "Der Begriff der Intention und seine erkenntnistheoretische Funktion in den De-anima-Kommentaren des Averroes", in: Erkenntnis und Wissenschaft. Probleme der Epistemologie in der Philosophie des Mittelalters (Wissenskultur und gesellschaftlicher Wandel 10). Hrsg.. M. Lutz-Bachmann / A. Fidora / P. Antolic. Berlin 2004, 35-67.

IV. Forschungsberichte | Kongressberichte | Reviews

  • Rezension zu: Philippe Vallat, Farabi et l'École d'Alexandrie… Paris 2004, in: Philosophisches Jahrbuch 114 (2007), 443–449.

Kontakt

Tel.: +49 221 / 470-7873

david.wirmer(at)uni-koeln.de

Sprechstunde:

Mi 9.00–10.00 Uhr

 

Feriensprechstunde:
Mi 17.08., Mi 07.09. und Do 06.10. jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr


Universitätsstraße 22, Erdgeschoss rechts, Raum 0.02